Blöde Witze


 

 

 www.walters-wirre-welt.de

 

 

Schröder wird von seinem Chauffeur über eine Abkürzung durch die Dörfer gefahren.

Im ersten Dorf überfährt er einen Hahn. Der Kanzler steigt aus, redet mit dem Bauern und kommt mit blauem Auge

wieder.

Im zweiten Dorf ueberfährt der Chauffeur eine Katze. Wieder steigt der Regierungschef aus und entschuldigt sich.

Und wieder fängt er sich ein blaues Auge ein.

"Jetzt passen Sie aber auf, wo Sie langfahren", mahnt er den Fahrer, bevor dieser im dritten Dorf ein Schwein

überfährt.

"Das ist jetzt aber ihr Problem", sagt Schröder und schickt den Chauffeur, um dem Bauern die schlechte Nachricht

zu überbringen. Er wartet Minuten, Stunden doch der Fahrer kommt nicht zurück.

Nach 3 1/2 Stunden steigt der Fahrer, vollgefressen und sternhagelblau wieder in den Wagen.

"Wie haben Sie denn das geschafft? Kein blaues Auge, dafür eine Feier?", fragt der Kanzler.

Der Chauffeur: "Ich habe zum Bauern gesagt: Hallo, ich bin der Fahrer vom Bundeskanzler.

Ich habe das Schwein überfahren..."

 

Kommt der Einarmige in den Second-Hand Shop.....

 

Der neue Pfarrer war nervös, dass er bei der 1. Messe fast nicht sprechen konnte.

Alsoo fragte er den Bischof um Rat. Dieser sagte, dass er vor seiner ersten Messe zwei

Tröpfchen Wodka in ein Glas Wasser gegeben habe. Wenn man dies zu sich nehme, sei man nicht mehr nervös.

Nachdem der Pfarrer das getan hatte, ging es ihm so gut, dass er sogar während eines

Sturmes die Ruhe nicht verloren hätte.

Als der Pfarrer aber nach der Messe in die Sakristei zurückkehrte, befand sich dort ein Zettel vom Bischof:

 

Geschätzter Pfarrer !

 

Ich gebe Ihnen einige Angaben und Feedbacks zu ihrer ersten Messe und hoffe auch, dass sich diese

Angelegenheiten in der nächsten Messe nicht wiederholen werden.

 

- es ist nicht nötig, Zitronen an den Kelchrand zu stecken

- der Kasten neben dem Altar ist der Beichtstuhl und nicht das WC

- die Gebote sind deren 10 und nicht 12

- die Anzahl der Apostel war 12 und nicht 7

- keiner der Apostel war ein Zerg, und auch keiner hatte ein Käppchen auf

- Jesus und die Apostel benennen wir auch nicht mit "J.C. & the Gang"

- David besiegte Goliath mit einem Stein durch die Schleuder, er fixte ihn nicht zu Tode

- wir bennene Judas nicht mit "*nsohn", und der Papst ist nicht "El Padre"

- Bin Laden hat nichts mit dem Tod von Jesus zu tun

- das Weihwasser ist zum Segnen da und nicht um den Nacken zu erfrischen

- weshalb Sie den Messwein in einem Zug leergetrunken, dann Salz geleckt und anschliessend in die

  Zitrone gebissen haben, ist mir auch unklar

- niemals sollten Sie beten, indem sie sich auf die Stufen vor dem Altar setzen und den Fuss auf die Bibel legen

- die Hostie ist nicht zum Aperitif mit dem Wein, sondern für die Gläubigen gedacht

- mit dem Begriff "es folgte ihm eine lange Dürre" war nicht die Primarlehrerin gemeint

- die Aufforderung zum Tanz ist nicht schlecht, aber in der Polonaise durchs Kirchenschiff: NEIN !

- die Tussi mit den kleinen Möpsen war die Jungfrau Maria

- stützen sie sich künftig nicht mehr auf die Statue auf; noch weniger müssen Sie sie umarmen und bitte

  auch nicht küssen

- der Freak im Kirchenschiff ist übrigens Jesus; er hängt da auch nicht rum, sondern ist ans Kreuz genagelt

- jener in der Ecke des Chores, welchen sie als Schwulen, ja sogar als Transvestit mit Rock benannten,

  das war übrigens ich.

 

Das nächste Mal geben Sie bitte einige Tröpfchen Wodka ins Wasser und nicht umgekehrt!

 

Herzlichst ihr Bischof

 

 

Vater und Sohn gingen zum ersten Mal gemeinsam auf die Jagd. Der Vater sagte: "Bleib hier und sei ganz still.

Ich gehe auf die andere Seite des Feldes." Ein paar Minuten später, als der Vater einen Schrei hörte, der das Blut

zum Stocken brachte, lief er zurück zu seinem Sohn. "Was ist passiert?" fragte der Vater. "Ich hab' dir doch

gesagt, du solltest ganz still sein." Der Sohn antwortete, "Also, hör mal zu: Ich habe keinen Pieps gemacht, als die

Schlange über meine Füße glitt. Ich war ganz still, als der Bär ganz nah hinter mir stand. Ich habe nicht einen Muskel

bewegt, als das Stinktier über meine Schulter kletterte. Ich hab' den Atem angehalten und meine Augen geschlossen,

als mich die Wespe stach. Ich habe nicht gehustet, als ich die Mücke verschluckte, und ich habe weder geflucht, noch

gekratzt als mich die Brennnessel juckte. Aber als dann die beiden Eichhörnchen in meinem Hosenbein hochkletterten

und das eine zum anderen sagte "Sollen wir sie hier essen oder mit nach Hause nehmen?"

Ich glaube, da hab' ich einfach die Beherrschung verloren!"

 

Ein junges Ehepaar hat Nachwuchs bekommen. Da die Wohnung zu klein war musste das Kind mit im Schlafzimmer schlafen.

Als es nun älter wurde überlegte das Ehepaar wie man am besten sich verständigt wenn man miteinander schlafen wollte

ohne das das Kind etwas merkt. Da der Mann im Aktiengeschäft tätig war sagte er zu seiner Frau wenn er Lust hatte

'Die Aktien Steigen' oder wenn nicht ' Die Aktien fallen. Die Frau antwortete mit 'Die Börse ist geöffnet' oder

'Die Börse ist geschlossen'.

Alles klappte hervorragend bis auf einen Abend. Der Mann kam von einer Betriebsfeier angeheitert nach Hause.

Die Frau war stinkesauer weil er sich um etliche Stunden verspätet hatte. Da der Mann aber ein wenig Lust

verspürte stupste er seine Frau an und sagte 'Frau die Aktien steigen'. Die Frau daraufhin verärgert

'Die Börse ist geschlossen'. Das wiederholte sich ein paar mal und da der Mann keinen Erfolg hatte ging er zur

Toilette.

Als er nach einiger Zeit wieder auftauchte überlegte seine Frau, das es alles nicht so schlimm sei.

Und als der Mann wieder im Bett lagt haucht Sie ihm ins Ohr ' Die Börse ist geöffnet.

Der Mann antwortete darauf das es jetzt keine Rolle mehr spielt denn er habe

die Aktien unter der Hand verschleudert!!

 

Der Malermeister im Arbeitsamt: "Ich brauche dringend eine Arbeitskraft, habt ihr jemanden für mich?"

"Tut uns Leid, aber Maler sind zurzeit sehr rar. Wir hätten da aber noch einen arbeitslosen Gynäkologen."

Nach einigem Hin und Her stimmt der Malermeister zu: "Für ein oder zwei Wochen wird's schon gehen."

Nach vier Wochen ruft das Arbeitsamt an und fragt: "Wie läuft's denn mit dem Gynäkologen?

Wir hätten jetzt nämlich einen Maler, der einen Job sucht." Darauf der Malermeister:

"Kommt nicht in Frage, das ist mein bester Mann. Letzte Woche kamen wir zu einer Wohnung,

da waren die Leute nicht zu Hause. Und da hat der den ganzen Flur durch den Briefschlitz tapeziert.

 

Ein Mantafahrer nimmt eine Nonne mit.Meint diese: "Ich finde es sehr christlich von Ihnen, dass Sie mich mitnehmen."

                       "Kein Problem. Batmans Freunde sind auch meine Freunde!"

 

                                                     D a n a c h im Schlafzimmer:

                                                     Er: "Über was denkst Du nach?"

                                                     Sie: "Kennst Du nicht!"

 

Eine Ehepaar unterhält sich nach langer Ehe.

Er: "Sag, Liebes, in der Zeit, die wir zusammen sind, hast du mich jemals betrogen?"

Sie: "Musst Du mich in so einem schönen Moment derartiges fragen?"

Er: "Ja, ich will es unbedingt wissen. Hast Du?"

Sie: "Wenn es unbedingt sein muss: ja, ich habe. Ich habe Dich dreimal betrogen."

Er: "Wie konnte es nur dazu gekommen?"

Sie: "Nun ja, Du erinnerst Dich bestimmt an damals, als wir unbedingt diesen Kredit aufnehmen mussten,

        um unser Haus behalten zu koennen. Keine Bank wollte ihn Dir damals geben.

        Da kam doch plötzlich der Direktor persönlich zu uns nach Hause und hatte unterschrieben,

        ohne eine Frage zu stellen.

        Das war das erste Mal, das ich Dich betrogen habe."

Er schluckt: "Oh Schatz, dann hast Du es also für uns getan? Wie sehr musst Du mich lieben!

Und das zweite Mal, wann war das?"

Sie: "Du hattest diesen Herzanfall und warst schwer krank.

Die Operation war so teuer und keiner wollte sie bezahlen.

Bis dieser Chirug kam und sie umsonst für Dich getätigt hat - Das war das zweite Mal."

Er: "Dann hast Du es also wieder nur für mich getan?

Wie gross muss Deine Liebe für mich sein, dass Du bereit bist, so etwas zu tun."

Sie: "Und das dritte Mal?

Na ja, Du wolltest doch damals Präsident des Golfclubs werden - aber es fehlten Dir noch siebzehn Stimmen..."

 

Zwei Freundinnen beschliessen einen Abend mal ohne ihre Ehemänner einen drauf zu machen.

Sie ziehen los, erst die eine Bar, dann die nächste und die nächste bis sie gegen morgen stockbesoffen aus

der letzten Bar heraustorkeln und den Heimweg einschlagen.

Noch mitten auf dem Weg wird durch die viele Sauferei, der Harndrang für beide unerträglich, aber weit und breit

keine Möglichkeit zu sehen, ihr Geschäft zu verrichten....

Da sie gerade an einem Friedhof vorbeilaufen, beschliessen sie die Sache gleich dort zu erledigen.

Sie knien sich jeweils im Schutz der Grabsteine nieder und seufzen vor Erleichterung.

Und merken zu spät, dass sie nichts zum Abwischen haben.

Eine der beiden zieht kurzerhand den Schlüpfer aus und wischt sich damit trocken.

Die andere sagt "also ich laufe bestimmt nicht ohne Schlüpfer rum", schaut um sich, sieht einen frisch

niedergelegten Blumenkranz, zieht die Stoffschleife raus und wischt sich damit ab.....

Am nächsten morgen ruft einer der Ehemänner den nächsten an und sagt:

"Du, ich glaube unsere Frauen haben uns gestern betrogen, meine kam stockbesoffen und ohne Höschen nach Hause."

Der andere antwortet:

"Na wenn`s nur das Höschen ist. Bei meiner Frau hing

ein Banner aus ihrem Hintern:      

                                               

                                           >>>Wir werden Dich niemals vergessen !!<<<

 

Sie: Wenn ich sterben sollte, würdest du wieder heiraten? Er: Natürlich nicht !!

Sie: Warum - magst du es nicht, verheiratet zu sein? Er: Natürlich mag ich es!

Sie: Warum würdest du also nicht mehr heiraten? Er: OK, ich würde wieder heiraten?

Sie: (mit einem verletzten Gesichtsausdruck) Du würdest? Er: (tiefer Seufzer)

Sie: Würdest du mit ihr in unserem Bett schlafen? Er: (leicht genervt) Wo sollten wir sonst schlafen?

Sie: Würdest du meine Bilder durch ihre ersetzen? Er: Das scheint mir angemessen.

Sie: Würde sie meine Golfschläger benutzen? Er: Nein, sie ist Linkshänderin.

Sie: - - - (Ruhe) - - - Er: Shit.

 

Nachdem der liebe Gott Mann und Frau erschaffen hatte betrachtete er sein Werk.

Zuerst fiel sein Blick auf den Mann und er sagte: "Also ich muss mich selbst loben.

Diese wunderbare Form des Körpers, die wohlgelungenen Proportionen, die vollendete Ästhetik - ein perfektes Werk."

Danach sah er die Frau an und meinte achselzuckend: "Na gut, Du musst Dich halt schminken..."

 

New Orleans. Ein Neger sitzt in der Straßenbahn und liest eine jiddische Zeitung.

Da klopft ihm ein Rabbi auf die Schulter und sagt: "Nur Neger zu sein reicht Ihnen wohl nicht, was?"

 

Der Patient erwacht aus der Narkose und sagt erstaunt:

"Herr Doktor, Ihr Bart ist aber gewachsen, hat die Operation denn solange gedauert?"

"Erstens heiße ich Petrus - und zweitens habe ich schon immer einen Bart gehabt!"

 

... und zum Schluß noch Kerstins Lieblingswitz:

"Oh, sieh nur Paulchen, der Oma geht´s gar nicht gut! Geh´ doch mal zu ihr und sag´

ihr was Nettes, das sie aufmuntert." Gesagt ,getan: "Oma, ... darf ich auf  Deiner

Beerdigung Flöte spielen?"

 


walters-wirre-welt
mail@walters-wirre-welt.de